Organisation + Führung

Wer spricht denn da? Darf ich vorstellen: Die Mitglieder Ihres inneren Teams

von Anke Lüneburg

Jeder Mensch hat innere Selbstanteile in sich, die durch die übliche Persönlichkeitsentwicklung (das innere Baby, das innere Kleinkind, das innere Schulkind, der innere Jugendliche etc.) und durch die Verinnerlichung der wichtigsten Bezugspersonen. Menschen tragen deren Kopien in sich, die meist in unseren frühen Lebensjahren eine wichtige Rolle gespielt haben, z. B. den "inneren Vater" oder die "innere Mutter". Innere Anteile können aber auch durch schlimme Erfahrungen entstehen - dann gibt es in uns verletzte Anteile, die im damaligen Erleben "stecken geblieben" sind: Verletzte innere Kinder. Ursachen sind nicht nur schwere Traumatisierungen wie Gewalt oder Vernachlässigung, sondern auch ständiges Abgewertet-Werden oder ein instabiles Umfeld.

Wie soll eine Führungskraft sein? Warum Fachwissen und Methoden nicht reichen!

von Anke Lüneburg

Haben Sie schon von Pater Anselm Grün gehört? Er ist Benediktiner-Mönch und ehemaliger Leiter (Cellerar) der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und Autor zahlreicher Bücher zu Lebens- und Sinnfragen.

Darüber hinaus bietet er zusammen mit weiteren Dozent/innen seit vielen Jahren Führungsseminare auf der Basis der Regel des heiligen Benedikt von Nursia an: Ein Seminar heißt "Menschen führen - Leben wecken", es ist auch als Buch erschienen.

(Sich selbst) Führen lernen in fünf Schritten– so einfach geht´s! - Teil 2

von Anke Lüneburg

Wie ist es Ihnen seit dem ersten Teil ergangen? Hat Ihr Kopf gut gearbeitet? Vielleicht haben Sie ja auch einige Fragen auf Ihrem Zettel – die lassen sich ggf. mit diesem Teil beantworten.

Hier geht es um die Selbstkompetenz, das Selbstmanagement und die Fähigkeiten, die man dafür braucht. Einiges wurde im ersten Teil angedeutet, anderes ist neu.

Nehmen Sie sich auch für den zweiten Teil ein bis zwei Stunden Zeit für sich, Papier und Stift und legen Sie los!