Neue Tourismusstrategie 2025 für Schleswig-Holstein

von

Die im Jahr 2014 vorgestellte neue Tourismusstrategie 2025 des Landes Schleswig-Holstein, erstellt vom dwif, formuliert neue, an veränderte Rahmenbedingungen angepasste Ziele und Handlungsfelder, um die Tourismuswirtschaft des Landes noch wettbewerbsfähiger zu machen.

Konkret wurden drei Top-Ziele zur Erreichung bis 2025 formuliert:

  • Verbesserung der Wettbewerbsposition: 30 Mio. Übernachtungen
  • Wirtschaftsfaktor Tourismus: 30% Zuwachs beim touristischen Bruttoumsatz auf 9 Mrd. Euro
  • Marketing: Unter den Top 3 aller Bundesländer bei der Gästezufriedenheit (von Rang 7).

Die Top-Ziele sind für alle Beteiligten und Interessierten gut zu merken – und gut zu überprüfen, wenn das Jahr 2015 erreicht ist. Es kommt also sehr auf die Unterziele, die richtigen Marketingstrategien und auf die gemeinsame Umsetzung durch möglichst viele Touristiker an.

Eine gute Basis für die Entwicklung touristischer Marketingziele und -strategien, mit der ich auch arbeite, wenn ich Kunden aus diesem Bundesland betreue, ist zum einen das Markenrad der Landesdachmarke, an der ich neben vielen anderen vor Jahren mitgearbeitet habe, und zum anderen die Zielgruppen-Themen-Matrix für Schleswig-Holstein:

Hier finden alle, auch die kleineren Destinationen, Zielgruppen und Themen, die zu ihnen passen – und können so unter dem Dach des Landes mitsegeln und davon profitieren, wie z.B. die LTO Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge-Grünes Binnenland, für die ich gerade gemeinsam mit der Geschäftsführerin ein Strategiepapier zur zukünftigen Ausrichtung der touristischen Partner in der Region entwickelt habe. Eine kleine Region, die aber viele tolle Ideen hat, z.B. „Mein Lieblingsplatz“ oder „Wissen bei wem man wach wird“: Hier stellen begeisterte Bürger ihre Lieblingsplätze und Vermieter ihre Ferienquartiere auf Youtube vor. Und all das passt wunderbar unter das Dach der Landesstrategie und unter die Dachmarke!

Auch die neue LTO Flensburger Förde hat ihre Tourismusstrategie unter dem Dach der Landesstrategie entwickelt und dabei herausgefunden, dass sie als Grenzland den Markenkern perfekt treffen – denn sie sind die Brücke zu Skandinavien!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.